Gewürzgurken einkochen im Weckglas

Eingeweckte Gurken

Du wolltest schon immer einmal saure Gurken selbst zubereiten? Du hast zu viel Dill in deinem Kräutergarten? Du hast zu viele Gurken in deinem Gemüsegarten? Das Gurken Einmachen geht ganz leicht und vor allem schnell! Ich zeige dir im Folgenden wie es funktioniert und welche Hilfsmittel du dafür benötigst. Hier findest du auch unseren 10 Schritte Ratgeber mit einer Anleitung zum Einwecken.

Die Gurken werden durch das Einkochen für mehrere Monate, wenn nicht sogar Jahre, haltbar gemacht!

Welche Zutaten benötige ich zum Gurken einmachen?

Utensilien / Zubehör

  • 5-6 Weckgläser (mittelgroß, ca. 300 ml)
  • Küchenmesser
  • Küchenwaage
  • Kochtopf
  • Große Schüssel
  • Kelle oder Zange
  • Wurzelbürste
  • Mörser

Lebensmittel und Gewürze

  • 2 kg kleine Gurken
  • 1,5 L Wasser
  • 800 ml weißen Balsamico-Essig
  • 3 EL Salz (gerne auch grobkörniges Meersalz)
  • 400 g Zucker
  • 4 TL gelbe Senfkörner
  • 2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Piment
  • 2 TL getrockneten Dill
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 1 Zwiebel oder Schalotte
  • Knoblauch – je nach Geschmack
  • Pro Einmachglas ein Lorbeerblatt

So geht das Gurken Einkochen

  1. Reinige zunächst die Gläser gründlich mit heißem Wasser und überprüfe sie auf Beschädigungen. Beschädigte Gläser sortierst du aus – dann kann das Ergebnis nämlich gefährdet sein.
  2. Wasche bzw. putze nun gründlich die Gurken und entferne Stiele und ggf. Blüten. Entferne beschädigte Stellen.
  3. Die Gurken kommen nun in einen Kochtopf oder in eine große Schüssel und werden mit Salzwasser bedeckt. Lasse den Topf nun über Nacht stehen.
  4. Nach der Nacht das Wasser der Gurken wieder abgießen.
  5. Mit dem Mörser zerkleinerst du nun alle Gewürze.
  6. Koche nun ca. 1,5 Liter Wasser mit dem Salz, Zucker und Essig auf.
  7. Schneide die Zwiebeln (je nach Wunsch in Würfel, gehälftet etc.)
  8. Die Gurken und Zwiebeln gibst du nun in die Weckgläser. Achte dabei darauf, dass mindestens ein cm Platz bis zum Rand bleibt.
  9. Pro Glas gibst du ein Lorbeerblatt hinzu, sowie einen Teelöffel der zerkleinerten Gewürze und einen viertel Teelöffel Dill.
  10. Das noch heiße Wasser (mit Salz, Zucker und Essig) füllst du nun in die Einmachgläser und verschließt diese sofort mit Dichtung und den Klammern. Bitte 1 cm Abstand zum Rand lassen. Achte auf saubere Glasränder!
  11. Nun kochst du sie im Einkochautomat oder im Einkochtopf bei 85°C 30 Minuten ein.
  12. Die Gläser sollten nun für 2-3 Wochen dunkel ruhen, bevor du sie wieder öffnest und die eingelegten Gurken genießen kannst, denn nur so können die Gewürze richtig durchziehen!
  13. Genieße deine selbst eingekochten Gurken!

Weitere Rezepte zum Einkochen findest du hier: Einkoch-Rezepte.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Hallo liebe Einkochfreune
    Ich finde die Mengenangabe viel zu hoch. Für 7 Weck Sturzgläser à 290ml, brauche ich maximum 1kg kleine Gurken und 1 Liter Essigwasser, im Verhältnis 1:1.
    Grüsse aus der Schweiz
    Jeannette

  2. Hallo liebe Einkochfee,

    Erstmal ein großes Lob für deine Internetseite!

    Jetzt hab ich aber auch gleich noch eine Frage… z.B. beim Gewürzgurkenrezept wird ja Zucker verwendet. Hat dieser eine konservierende Funktion oder geht es nur um den Geschmack? Ich würde den Zucker nämlich gerne weglassen, da wir einen Diabetiker in der Familie haben. Danke & VG Tina

    1. Hallo Tina, der Zucker ist schon wichtig.. 🙁

  3. Hallo
    ich habe meine Gurken zwar im Glas eingelegt, nicht im Topf, aber es geht ohne Probleme. Ich verteile auf 6 Gläser mit 500 ml Inhalt zwei getrocknete, kleingebröselte Chilischoten.

  4. Hallo Einkochfee,

    ich bin gerade beim Stöbern über deine Seite gestolpert. Wirklich toll, was du bisher erreicht hast. Die Rezepte lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.
    Ich stöbere gleich mal weiter und lass mich inspirieren.
    Danke und Grüße
    Dominik

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen