Skip to main content

Die Einkochfee verrät ihre Tipps rund um das Einkochen und Einwecken

Einwecken und Einkochen macht Spaß!
Die Einkochfee zeigt Ihnen, wie es geht!

Einfach Gemüse selbst einkochen

Leckeres Gemüse haltbar machen? Kein Problem!

Dem Einwecken wird in den letzten Jahren wachsend Aufmerksamkeit geschenkt – kein Wunder, denn es ist nicht nur sehr praktisch und spart Geld, sondern macht auch noch richtig Spaß!

Gemüse aus dem eigenen Garten haltbar machen, selber leckere Fertiggerichte zubereiten, kleine Geschenke aus der Küche vorbereiten… das Einmachen bietet Ihnen jede Menge Möglichkeiten. Und dabei ist es gar nicht schwer. Auf dieser Seite verrate ich Ihnen, wie das Einkochen funktioniert, was Sie beachten sollten und welche Helferlein sehr praktisch und welche wirklich notwendig sind.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen die Einkochfee. 🙂

Das Einkochen ist einfach & praktisch

Um es mit Worten aus dem offiziellen Weck-Kochbuch zu sagen:

 

„Beim Einkochen wird die mit dem Kochen verbundene Arbeit ebenfalls bevorratet – das bringt den Vorteil mit sich, dass Eingekochtes jederzeit und von einer Minute zur anderen verwendbar ist, während gefrorene Vorräte zunächst aufgetaut und oft dann noch gekocht werden müssen.“

 

Eingeweckte Gurken im Weckglas

Eingeweckte Gurken im Weckglas

Das Einwecken hat eine lange Tradition. Meist standen schon Uroma und Oma in der Küche und haben Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten haltbar gemacht hat. Das Einkochen wie wir es heute kennen wurde vor über 100 Jahren von Johann Weck erfunden – deswegen ist „Einwecken“ auch ein Synonym dafür. Das Unternehmen Weck gibt es auch noch heute und stellt die bekannten Gläser nebst Zubehör und Einkochtöpfe und Einkochautomaten her. Ich zeige Ihnen auf dieser Seite, was Sie über das Einwecken wissen müssen und verrate Ihnen Tipps und Tricks, damit auch Ihr Vorhaben von Erfolg gekrönt wird.

Warum sind die Lebensmittel danach so lange haltbar?

Beim Einwecken werden Lebensmittel durch Hitze und luftdichtes Verschließen in den Einweckgläsern konserviert und dadurch lange haltbar gemacht. Bei dem Erhitzen werden alle Mikro-Organismen, die für das Verderben der Lebensmittel verantwortlich sind (z. B. Bakterien, Gärungskeime, Schimmelsporen), abgetötet. Durch das anschließende Abkühlen wird das Einweckglas luftdicht verschlossen, zusätzlich sind alle Mikroorganismen abgetötet. Wenn alle Vorgänge hygienisch einwandfrei vorgenommen werden und die richtige Einkochtemperatur und Zeit eingehalten werden, dann sind die eingeweckten Lebensmittel ohne Probleme Monate, wenn nicht sogar Jahre, haltbar. Die Nährstoffe des Eingemachten bleiben übrigens weitestgehend erhalten, lediglich bei Vitamin C und Beta-Carotin müssen Sie durch das Einkochen Verluste hinnehmen.

Die Grundausstattung für das Einwecken

Sie interessieren sich für das Einwecken und möchten loslegen? Das freut uns! Aber bevor Sie sich in die Küche stürzen, sollten Sie sich eine Grundausstattung zulegen. Denn hier ist es wie bei vielen anderen Dingen im Leben auch – gutes Werkzeug ist die Basis für den Erfolg. Damit Sie möglichst schnell starten können, haben wir für Sie eine Übersicht über die empfohlene Grundausstattung zusammengetragen – damit Sie auch wirklich Erfolg haben werden.

Als Grundausstattung für das Einmachen benötigen Sie:

  • Weck-Gläser, bestenfalls in verschiedenen Größen
  • Passende Weck-Glasdeckel, Gummidichtungen und Federklammern
  • Einen Einkochautomaten oder einen Einkochtopf (dann inkl. Thermometer), jeweils mit Gittereinlage
  • Einen Glasheber, damit Sie sich nicht die Finger verbrennen
  • Optional: Klebe-Etiketten und einen Einfülltrichter

Die Weckgläser

Einwecken im Weckglas

Einwecken im Weckglas

Wenn Sie Lebensmittel einkochen möchten, dann benötigen Sie spezielle Einkochgläser. Wir empfehlen die Gläser des Unternehmens Weck, auch bekannt als Weckgläser oder Einweckgläser. Die Gläser von Weck sind seit Jahrzehnten erprobt und verbessert und sind das einzige System, mit dem Sie vor dem Öffnen des Glases erkennen können, ob das Lebensmittel noch frisch ist oder nicht! Dabei sehen die Weckgläser nicht nur wirklich hübsch aus, sondern sind auch praktisch.

Weckgläser bieten Ihnen unter anderem diese Vorteile:

  • Sie sind in verschiedenen Größen und Formen erhältlich
  • Sie sind unendlich oft wiederverwendbar
  • Gummidichtungen und Klammern sind als günstige Ersatzteile erhältlich
  • Sie lassen sich sehr gut stapeln
  • Sie haben Kult-Faktor und eignen sich auch prima als Dekorationsartikel

Weckgläser können Sie ganz einfach im Internet bestellen, z. B. bei Amazon.

Erfahren Sie hier mehr über die Weckgläser, erhältliche Größen und Varianten.

Einkochringe

Die Gläser werden beim Einwecken mit Hilfe des Einkochrings luftdicht verschlossen. Das fertig eingeweckte Glas wird dann später geöffnet, indem Sie an der Lasche des Gummirings ziehen – Sie hören dann ein „Plopp“ als Indikator, dass das Glas wirklich dicht verschlossen war. Einkochringe können mehrmals verwendet werden, wenn Sie zwischen den Einsätzen gesäubert werden. Vor dem Gebrauch sollten Sie die Ringe 2-3 Minuten in Wasser mit einem Schuss Essig aufkochen.

Bei den meisten Angeboten von Weckgläsern sind ein Set Einkochringe, Glasdeckel und Federklammern enthalten. Die Weck-Einkochringe können Sie auch als 10er-Päckchen nachkaufen.

Federklammern

Die Federklammern, auch Einkochklammern genannt, schließen das Glas während des Einkochvorgangs ab und können danach entfernt werden. Die Federklammern von WECK halten sehr viele Einkochvorgänge aus und sind aus rostfreiem Edelstahl hergestellt. Das Weckglas wird für das Einkochen mit zwei Federklammern verschlossen, welche gegenüber angeordnet werden.

Einkochtopf | Einkochautomaten

Für das Einwecken gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Einen Einkochtopf, der auf den Herd gestellt wird und mit Hilfe einer Herdplatte beheizt wird. Bei dieser Variante ist ein ein zusätzliches Thermometer notwendig. Sie müssen dann das Wasser auf die benötigte Temperatur erhitzen und den Herd so justieren, dass diese Temperatur möglichst konstant gehalten wird. Lesen Sie hier mehr: Einkochen im Einkochtopf auf dem Herd
  2. Einen Einkochautomat mit Stromanschluss. Der klare Vorteil: Die Temperatur kann am Einkochautomaten vorausgewählt werden und muss nicht über den Herd eingestellt werden. Ein Thermometer und das regelmäßige Temperaturmessen sind deshalb nicht mehr notwendig. Einkochautomaten mit automatischer Zeitschaltuhr erleichtern das Einkochen zusätzlich. Zudem können die Geräte auch auf Partys eingesetzt werden und zum Beispiel Suppe oder Glühwein lange warm halten.

Unsere Empfehlungen im Bereich Einkochautomaten:

 

Die Einkochfee empfiehlt dieses Zubehör

  • Benötigt: Ein Thermometer, wenn kein Einkochautomat verwendet wird
  • Benötigt: Ein Einlegrost bzw. Gitter, damit die Einweckgläser nicht direkt auf dem Boden des Topfes stehen
  • Empfohlen: Einen Glasheber, damit Sie die Gläser aus dem Einkochtopf nehmen können, ohne sich die Finger zu verbrennen
  • Empfohlen: Einen Einfülltrichter – damit geht zum einen nichts mehr daneben, zum anderen bleiben die Ränder des Einweckglases sauber, eine wichtige Voraussetzung für das erfolgreiche Einkochen
  • Optional: WECK-Frischhaltedeckel aus lebensmittelechtem Kunststoff für angebrochene Einweckgläser – schützt z. B. vor Insekten und hält die Lebensmittel noch kurze Zeit frisch, z. B. im Kühlschrank
  • Optional: WECK-Etiketten zum Beschriften der fertig eingekochten Gläser. Der Vorteil der originalen WECK-Etiketten: Sie sind fest und lange haftend, lassen sich aber im Wasser ohne Leimrückstand entfernen!

Hier erfahren Sie einiges Wissenswertes rund um das Einkochen

… auch wenn die Einkochfee nicht unbedingt allem 100% zustimmt, so gibt dieses Video doch ein paar interessante Einblicke in das Einkochen.

Das Grundlagenbuch über das Einkochen

Das Unternehmen Weck hat ein umfassendes Buch über das Einkochen geschrieben. Dort finden Sie Erklärungen, was genau im Einkochautomaten passiert und worauf Sie beim Einkochen achten müssen. Zusätzlich finden sich unzählige Rezepte und Anleitung für das Einmachen der verschiedensten Beeren, Obst- und Gemüsesorten. Dieses Buch sollte deshalb in keinem Haushalt fehlen, in dem eingemacht wird!

Weck Einfülltrichter (grün)

9,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Weck Etiketten (100 Stück) – rückstandslos entfernbar

3,95 € 6,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Weck Glasheber / Einkochglasheber (Zange)

13,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Einwecken und Genießen! Ihre Einkochfee.