Skip to main content

Weck Einkochbuch – Grundlagen und Rezepte

(4.5 / 5 bei 87 Stimmen)

12,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 20.09.2017 09:38:27

Produktkategorie
Autorkeine Angabe
VerlagJ. WECK GmbH u. Co. KG
Seiten145
Erscheinungsjahr27. Auflage 2015
SpracheDeutsch
Hinweise

Das original "Standardwerk" von Weck


Das Buch vom Erfinder des Einweckens

Wenn Sie neu im Thema „Einwecken“ sind oder noch kein Grundlagenbuch besitzen, dann legen wir Ihnen das Weck Einkochbuch ans Herz. In diesem Grundlagenwerk von WECK selbst finden Sie die Grundlagen zum Einkochen erklärt, Informationen über Einkochvarianten sowie alle Rezepte zu den oben aufgelisteten Einkoch-Ideen.

Das Buch wird aktuell schon in der 27. Auflage verkauft – und seit den ersten Auflagen wurde wahrscheinlich nicht ganz so viel aktualisiert. So wird der Leser meist als „verehrte Hausfrau“ angesprochen, die Fotos haben den Charme der 70iger Jahre und auch vom Design her ist das Buch eher „retro“. Aber genau das macht auch Spaß – schließlich hat das Einwecken auch schon eine lange Tradition!

Die im Einkochbuch enthaltenen Informationen gelten selbstverständlich auch heute noch und es sind unglaublich viele Grundlagenrezepte, Hintergrundinformationen sowie Tipps enthalten. Das alles gibt es für einen wirklich fairen Preis.

Was Sie im Buch erfahren: Was lässt sich alles einwecken?

Es lassen sich fast alle Lebensmittel durch das Einwecken haltbar machen! Egal ob Obst oder Beeren, Gemüse, Suppen, Nudelsaucen, Hauptgerichte, Fleischgerichte oder auch Kuchen – fast alles ist möglich.

Damit Sie eine Vorstellung davon bekommen, was Sie alles einwecken können, haben wir uns dem WECK Einkochbuch bedient und listen Ihnen hier einmal auf, welche Rezepte bzw. Einweckanleitungen Sie darin finden können:

Beeren einwecken

  • Berberitzen
  • Brombeeren
  • Eberschen (Vogelbeeren)
  • Erdbeerens
  • Hagebutten
  • Heidelbeeren
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren
  • Preiselbeeren
  • Schlehen
  • Stachelbeeren
  • Weintrauben

Obst und Gemüse einwecken

  • Ananas
  • Apfel
  • Aprikosen
  • Birnen
  • Kastanien
  • Kirschen
  • Mandeln
  • Mirabellen
  • Nüsse
  • Pfirsiche
  • Quitten
  • Reineclauden
  • Zwetschgen

Mus, Konfitüre, Marmelade und Gelee

Aus den verschiedensten Beeren und Obstsorten lässt sich selbstverständlich auch prima Fruchtmus, Marmelade oder Gelee einwecken! Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Ob Solo-Frucht, Frucht-Mixe, exotische Kombinationen, mit oder ohne Vanille, Zimt & Co. – für fast jeden Geschmack und jede Jahreszeit werden Sie bestimmt das Passende finden. Im Buch über das Einkochen finden Sie z. B. diese Rezepte:

  • Ananaskonfitüre
  • Ananas-Ingwer-Konfitüre
  • Apfelkonfitüre
  • Apfelsinenmarmelade
  • Aprikosenkonfitüre
  • Aprikosen-Ananas-Konfitüre
  • Bananenkonfitüre
  • Brombeerkonfitüre
  • Erdbeerkonfitüre
  • Erdbeer-Himbeer-Konfitüre
  • Erdbeer-Johannisbeer-Konfitüre
  • Erdbeer-Stachelbeer-Konfitüre
  • Grapefruit-Bananen-Marmelade
  • Grapefruit-Mandarinen-Marmelade
  • Grapefruit-Marmelade mit Ananas
  • Hagebuttenkonfitüre
  • Himbeerkonfitüre
  • Holunderkonfitüre
  • Johannisbeerkonfitüre
  • Johannisbeer-Stachelbeer-Konfitüre
  • Kiwikonfitüre
  • Kiwi-Bananen-Konfitüre
  • Kiwi-Grapefruit-Konfitüre
  • Kürbiskonfitüre
  • Mirabellenkonfitüre
  • Pfirisichkonfitüre
  • Quittenkonfitüre
  • Reineclaudenkonfitüre
  • Rhabarberkonfitüre
  • Rhabarber-Apfelsinen-Konfitüre
  • Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre

  • Sauerkirschkonfitüre
  • Stachelbeerkonfitüre
  • Stachelbeer-Aprikosen-Konfitüre
  • Tomatenkonfitüre
  • Tomaten-Apfel-Konfitüre
  • Zwetschgenkonfitüre
  • Zwetschgenkonfitüre mit Armagnac
  • Zwetschgenkonfitüre mit Madeira und Zimt
  • Zwetschgen-Honig-Konfitüre
  • Zwetschgenkonfitüre mit Walnüssen
  • Apfelgelee
  • Aprikosengelee
  • Berberitzengelee
  • Birnengelee
  • Brombeergelee
  • Erdbeergelee
  • Grapefruitgelee
  • Himbeergelee
  • Himbeergelee mit Johannisbeeren
  • Johannisbeergelee
  • Preiselbeergelee
  • Quittengelee
  • Reineclaudengelee
  • Rharbarbergelee
  • Sauerkischgelee
  • Stachelbeergelee
  • Vogelbeergelee
  • Weintraubengelee
  • Zitronengelee
  • Zwetschgengelee

Gemüse einwecken

  • Artischoken
  • Blumenkohl
  • Bohnen
  • Erbsen
  • Gurken
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Kohlrabi
  • Kürbis
  • Mais
  • Mangold
  • Paprika
  • Pastinaken

  • Rosenkohl
  • Rote Rüben / Rote Beete
  • Rotkohl
  • Sauerkraut
  • Schwarzwurzel
  • Sellerie
  • Spargel
  • Tomaten
  • Weißkohl
  • Wirsing
  • Zucchini
  • Zwiebeln
  • Pilze

Saft / Entsaften mit dem Einkochautomaten

Für einen Einkochtopf bzw. Einkochautomat sind Saftgewinner-Einsätze erhältlich. Hiermit können Sie auf einfache und schnelle Weise Saft gewinnen. Diesen können Sie anschließend einwecken, z. B. in den erhältlichen dekorativen Weck-Saftgläsern. Wir haben für Sie übrigens verschiedenen Einweckgeräte getestet, lesen hier mehr im Einkochautomat Vergleich und Test.

Nicht nur süße Säfte (z. B. aus Äpfeln, Birnen, Beeren, Kirschen, …) sind denkbar, sondern auch Gemüsesäfte (Möhren, Gurken, Tomaten, …) und Kräutersäfte (Kresse, Löwenzahn, Petersilie, …).

Fleisch und Wurst einwecken

Auch Fleisch und Wurstwaren können eingeweckt werden. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass das Fleisch vor dem Einkochen komplett gar zubereitet sein muss. Das einwecken von Fleischgerichten ist deshalb etwas schwieriger, denn das Fleisch muss zwar gar sein, darf jedoch nicht zu weich werden. Deshalb sind (reine) Fleischgerichte eher für diejenigen geeignet, die schon Erfahrung im Einwecken gesammelt haben. Ein paar Beispiele für Fleischgerichte aus dem Weck Einkochbuch:

  • Kalbsfrikassee
  • Kalbsragout
  • Kalbsgulasch, Rindergulasch, Schweinsgulasch
  • Schnitzel und Kotelettes vom Kalb oder vom Schwein
  • Kalbshaxen
  • Kalbsrouladen, Rindsrouladen
  • Kalbsbraten, Rinderbraten (Schmorbraten), Schweinebraten
  • Leberwurst
  • Blutwurst
  • Bratwurst
  • Rehbraten, Rehrouladen, Rehgulasch
  • Wildschwein
  • Hasenbraten und Kaninchenbraten

Suppen und Fertiggerichte

Das Einwecken bietet eine ganz tolle Möglichkeit, fertig gekochte Gerichte sehr lange haltbar zu machen. Das ist perfekt für die heutige Zeit, in der nicht immer die Gelegenheit da ist, lange und ausgiebig zu kochen. Deshalb sind einweckte Suppen und Gerichte perfekt für die Mittagspause, nach einem langen Arbeitstag oder auch einfach so, wenn man einen gemütlichen Tag hat.

Statt zur Tiefkühlpizza zu greifen oder den – oft recht teuren – Lieferservice anzurufen, können Sie so einfach aus Ihrem Vorratsregal leckere und gesunde Fertiggerichte genießen. Sie wissen genau, welche Zutaten enthalten sind und können so guten Gewissens zugreifen. Das Eingeweckte ist auch perfekt für Urlaube geeignet. Natürlich geht man im Urlaub auch gerne Essen, aber wenn Sie z. B. in eine Ferienwohnung fahren, können Sie so ihr (gesundes) Mittagessen direkt von zuhause aus mitnehmen und sparen im Urlaub jede Menge Geld.

Wie wäre es z. B. mit einer leckeren…

  • Blumenkohlsuppe
  • Erbsensuppe
  • Bohnensuppe
  • Gemüsesuppe
  • Hühnerbrühe
  • Kartoffelsuppe
  • Linsensuppe
  • Tomatensuppe?

Süßes aus dem Weckglas

Aber nicht nur gesunde Beeren, Obst, Gemüse und Suppen lassen sich einwecken – auch Nachtisch und Süßspeisen können perfekt im Weckglas vorbereitet und haltbar gemacht werden. Und dabei sehen die Kuchen im Glas auch noch sehr schön aus – was will man mehr?!

Denkbar sind z. B. Biskuitkuchen, Dotterkuchen, Kaffeetorte, Marmorkuchen, Mohnstollen, Walnusskuchen, Schokoladenpudding, Brotpudding oder auch Möhrenpudding.

Das sagen die Leser zum Grundlagenbuch

Auch die Bewertungen zum Weck Einkochbuch sprechen für sich! 4 1/2 Sterne bei fast 90 Bewertungen zeigen, dass das Buch ein wirklich tolles Grundlagenwerk rund um das Thema Einwecken und Rezepte ist. Ein paar Beispiele der Bewertungen.

J. Helten schreibt:

Ich wollte Obst und Gemüse einkochen und wissen, wie man das macht. Dabei habe ich mir einige Bücher angesehen, aber dieses hier von Weck ist wirklich unschlagbar das Beste. Es wird verständlich und idiotensicher beschrieben, wie man sicher einkocht. Die Rezepte sind deshalb gut, weil sie ohne albernen Schnickschnack auskommen, keine blöden gewürze, keine unpassende Vanille. Kurz, ein grundsolider Einkoch-Ratgeber. Dafür die fünf Sterne.

U. Patzer findet das Buch „grundsolide“:

Ich habe das Buch seit vielen Jahren in regem Gebrauch; es hat mir damals als „blutigem Anfänger“ genauso wie heute immer gute Dienste geleistet – so macht Einkochen Spaß.

Für alle, die eine detaillierte handwerkliche Anleitung suchen wie’s geht und wie man mögliche Fehler vermeidet, uneingeschränkt zu empfehlen.

Gönnen Sie sich das Weck-Buch und legen Sie los!


12,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 20.09.2017 09:38:27