Skip to main content

Der große Einkochautomat Ratgeber

Was ist ein Einweckochautomat?

Es gibt viele Methoden für das erfolgreiche Einkochen. Ob nun in einem großen Kochtopf, im Einkochtopf, im Backofen oder auch Experimente in der Mikrowelle… Für erstklassige Ergebnisse und ein Einkochen ohne viele Arbeitsschritte gibt es nur eine Lösung: Einen Einkochautomaten.

Ein Einkochautomat erleichtert das Einkochen und sorgt für sichere Ergebnisse.

Ein Automat übernimmt Temperatur und Zeit automatisch

Ein Einweckautomat erleichtert Ihnen das Einkochen enorm, indem er das Wasser auf die richtige Temperatur erhitzt und diese hält. Ein solches Gerät ist ein großer Topf mit Stromanschluss, in dessen Boden eine Heizspirale integriert ist. Sie sind also unabhängig von Ihrem Herd und können überall dort einkochen, wo Sie einen Stromanschluss haben.

In den Topf wird vor dem Einkochen ein Gitter gelegt, damit die Gläser nicht direkt auf dem Boden stehen. Anschließend wird die passende Menge Wasser eingefüllt. Nun stellen Sie das Gerät an und wählen die gewünschte Temperatur.

Mit den Begriffen Einkochautomat, Einweckautomat und Einkocher ist übrigens immer das selbe gemeint – ein Automat, der Ihnen das Einkochen durch verschiedene Funktionen erleichtert und für optimale Ergebnisse sorgt!

Wie genau funktioniert dann das Einkochen?

Der Einkochautomat erhitzt das Wasser auf genau die gewünschte Temperatur und hält diese Temperatur konstant, bis Sie das Gerät abschalten. Wer es besonders komfortabel haben möchte, der wählt einen Automaten mit Zeitschaltuhr. Hier können Sie zusätzlich die gewünschte Einkochdauer auswählen. Das Gerät misst die Temperatur automatisch und die Einkochzeit beginnt erst zu laufen, wenn auch wirklich die benötigte Temperatur erreicht ist. Das ist besonders für Anfänger in Sachen „Einkochen“ ein enormer Vorteil, denn das regelmäßige Messen der Wassertemperatur und das Justieren am Herd entfällt bei einem Einkocher mit Stromanschluss komplett!

Die Einkochfee verwendet regelmäßig den Weck WAT 15* und ist damit sehr zufrieden.

Wenn Sie also regelmäßig einkochen möchten oder einen eigenen Garten mit jeder Menge Obst und Gemüse haben, dann sollten Sie sich einen hochwertigen Einkochautomaten gönnen!

Weck WAT 15 Einkochautomat 2000 Watt mit Uhr, Emaille, 230V - 1

Unser Vergleichssieger: Der Weck WAT 15 aus Emaille mit praktischer Zeitschaltuhr

Unser Einkochautomat Vergleich und Selbst-Test

Wir haben für Sie verschiedene Einkochautomaten verglichen und ausgewertet.

Mit unserem Vergleich finden auch Sie bestimmt den passenden automatischen Einkochapparat, an dem Sie lange Freude haben werden. Unter der Tabelle finden Sie einen ausführlichen Ratgeber, worauf Sie bei Ihrem neuen Gerät achten sollten und welche Entscheidungskriterien es gibt.

Welcher ist der passende Einkocher für Sie?

Wenn Sie einen Einkocher kaufen möchten, dann haben Sie die Auswahl aus vielen verschiedenen Geräten mit verschiedenen Spezifikationen. Damit Ihnen die Auswahl leichter fällt, haben wir für Sie die gefragtesten Geräte im Vergleich aufgelistet. Bevor Sie sich für einen Einweckautomaten entscheiden, sollten Sie für sich festlegen:

  • Ob Sie im Einkocher auch Getränke warmhalten möchten (z. B. Glühwein), denn dann empfiehlt sich ein Gerät mit Ablasshahn
  • Ob Sie regelmäßig im Einweckautomat entsaften möchten, auch auch dann empfiehlt sich ein Ablasshahn
  • Welche Mengen von Einkochgläsern Sie gleichzeitig einkochen möchten, denn einen Einkochapparat gibt es in verschiedenen Größen mit verschiedenen Volumen

Einen Einkochautomaten aus Edelstahl oder aus Emaille?

Ob Sie ein Einkochgerät aus Edelstahl oder Emaille bevorzugen, ist erstmal Geschmackssache. Die Edelstahlgeräte sehen etwas moderner aus, die Geräte aus Emaille erinnern noch an die Geräte aus Omas Zeiten. Hitze transportieren beide Varianten sehr gut und auch das Reinigen ist bei beiden Geräten ohne Probleme möglich. Bei Emaille ist es wichtig, dass Sie auf qualitativ hochwertige Geräte setzen, damit die Emaille nicht abplatzt. Hier haben sich 2-Schicht Emaillierungen bewährt, denn diese sind stoß- und kratzfest sowie langlebig. Bei Markengeräten wie z. B. von Weck (Made in Germany) erhalten Sie Emaille mit bester Qualität!

Doch was ist der Vorteil von Emaille?

  • Es ist Rostfrei
  • Es verhindert die Bildung von Bakterien
  • Es ist leicht zu reinigen
  • Und es sieht hübsch aus 🙂

Das Gerät Weck WAT 15 aus Emaille haben wir einem besonders ausführlichen Test unterzogen (diesen nutzt die Einkochfee selbst regelmäßig).

Die Ausführung: Geschlossener oder offener Boden?

Ebenfalls sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Boden des Einweckautomaten geschlossen ist. Bei einem nicht geschlossenen Boden liegt die Heizspirale frei, d.h. auf die Heizspirale wird das Gitter aufgelegt. Wenn Sie wirklich nur Einkochen möchten, ist dies nicht unbedingt ein Problem. Ich empfehle Ihnen jedoch, lieber die paar Euros mehr ausgeben und einen Einkochapparat mit geschlossenem Boden zu kaufen. Diese Apparate lassen sich nicht nur wesentlich besser reinigen, sondern Sie können dann dort auch Getränke und Suppen warm halten. Auch wenn Sie nicht unbedingt planen, das Einkochgerät dafür zu benutzen – die Möglichkeit zu haben, ihn bei einer Party dafür einzusetzen, kann doch nicht schaden, oder?

Berücksichtigen Sie, ob Zubehör erhältlich ist

Achten Sie bei dem Kauf vom Einkocher auch auf erhältliches Zubehör. Bei den Geräten von Weck haben Sie z. B. die Möglichkeit, nachträglich einen Entsaftereinsatz zu kaufen, um so mit dem Topf auch gesunde Obst- und Gemüsesäfte zu zaubern.

Welche Marke soll es sein?

Es ist nicht verwunderlich, dass das Unternehmen Weck bei den Einkochautomaten ganz weit vorne dabei ist – schließlich werden sie auch Einweckautomaten genannt. Herr Weck hat damals das Einwecken quasi erfunden und auch noch heute steht Weck für erstklassige Qualität Made in Germany. Doch es gibt auch noch andere Hersteller, wie z. B. Bielmeier oder Profi Cook. Auch Severin und Clatronic stellen Einkochautomaten her. Wir haben Sie auf unsere Seite aber nicht aufgenommen, da die von uns vorgestellten Geräte wesentlich besser bewertet wurden – und wir möchten Ihnen nur die besten Geräte vorstellen.

Benötigt man spezielle Rezepte für den Einkocher?

Nein, für das Einmachen im automatischen Einkocher benötigen Sie keine speziellen Rezepte! Sie können jedes Rezept, welches für das Einmachen geeignet ist, verwenden, z. B. für Obst, Gemüse, Eintöpfe, Marmelade. Es gibt quasi keinen physikalischen Unterschied zwischen der manuellen Methode im Einkochtopf auf dem Herd und der automatischen Methode. Lediglich wird im Automaten die Temperatur besser konstant gehalten und Zusatzfunktionen wie Zeitschaltuhr und Ablasshahn machen das Handling bequemer. Sie können auch nahezu jedes „normale“ Rezept verwenden, um etwas einzuwecken. Dabei gibt es lediglich ein paar Dinge zu beachten, z. B. dass die Rezepte keine Sahne oder Mehl enthalten. Mehr dazu finden Sie im Weck Einkochbuch*.

Was ist der größte Vorteil von einem Automaten?

Er hält die Temperatur (und ggf. auch die Zeit) konstant ein. Dadurch wird das Einkochergebnis gesichert, denn für eine lange Haltbarkeit der Lebensmittel ist die Einhaltung der richtigen Temperatur und der richtigen Zeit enorm wichtig!

Wenn sich die Gläser z. B. nach dem Einwecken öffnen bzw. die Deckel lose sind, dann wurde Zeit und / oder Temperatur nicht korrekt eingehalten und die im Lebensmittel enthaltenen Bakterien, Sporen etc. nicht vollständig abgetötet. Dadurch können die Lebensmittel verderben. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies passiert, ist mit einem Automaten geringer.

Wie viel Pflege benötigt ein Einkochautomat?

Damit Sie lange Freude an Ihrem Einkocher haben, sollten Sie das Gerät pfleglich behandeln. Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, wird Ihr Gerät Ihnen lange treue Dienste leisten.

Tipps für die Pflege Ihres Einkochapparates

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Gerät haben, beachten Sie am besten diese Tipps.

  • Erhitzen Sie den Einkocher nie, wenn noch kein Wasser enthalten ist!
  • Nach dem Einkochen nehmen Sie Ihren Automaten zunächst vom Strom und lassen ihn vollständig abkühlen.
  • Schütten Sie das Wasser vorsichtig aus dem automatischen Einkochtopf heraus oder aber, bei Geräten mit Ablasshahn, lassen Sie es ab.
  • Mit einem feuchten, sauberen Tuch wischen Sie nun das Einkochgerät von Innen und Außen ab. Verwenden Sie keine scharfen Gegenstände, aggressive Reinigungsmittel, Stahlwolle oder Ähnliches! Ein Spüllappen mit Spülmittel reicht normalerweise aus.

Wenn sich Kalk abgesetzt hat…

Wenn sich in Ihrem Einkochautomat Kalk gebildet hat, dann können Sie ihn ganz einfach mit Essig (Essigessenz) entfernen. Wenn der Kalk nur leicht oberflächlich aufsitzt, reicht es, wenn Sie ein Tuch in eine Mischung aus Wasser und Essig (8:1) tunken und den Kalk so wegwischen. Sitzt der Kalk schon fester, dann füllen Sie den Topf mit Wasser, sodass alle Kalkstellen bedeckt sind. Geben Sie Essig hinzu (Verhältnis 8 Wasser zu 1 Essig) und rühren Sie die Mischung gut um. Dann erhitzen Sie die Mischung im Topf, lassen ihn abkühlen und entfernen das Essig-Wasser. Nun mit klarem Wasser nachspülen – fertig.

Einkochen im manuellen Einkochtopf

Eine Alternative zu einem Einkochautomat stellt ein Einkochtopf dar. Dieser wird auf den Herd gestellt und über den Herd beheizt. Im Deckel des Topfes befindet sich ein Loch für ein Thermometer. Sie müssen also manuell die Temperatur regelmäßig überprüfen und mit der Herdstärke anpassen. Für Anfänger ist diese Methode schwieriger anzuwenden als das Einkochen mit einem Automaten.

Tipp der Einkochfee:

Investieren Sie lieber in einen Einkochautomaten. Er erleichtert das Einkochen sehr und sorgt für zuverlässige Ergebnisse.

Der Preisunterschied zwischen einem guten Einkochtopf und einem strombetriebenem Einkocher liegt bei nur etwa 30€ – dafür haben Sie aber weniger Arbeit, bessere Ergebnisse und zudem noch weitere Möglichkeiten mit dem Topf. Zudem müssen Sie als Zubehör zu einem Einkochtopf für den Herd noch ein Thermometer kaufen, damit Sie regelmäßig die Temperatur überprüfen können. Rechnet man die Ausgaben dann zusammen, ist man schnell bei gleichen Werten. Ein Automat wird Ihnen das Einkochen sehr erleichtern.

Profi Cook PC-EKA 1066 Einkochautomat - 2

Der Profi Cook Einkochautomat

Bielmeier 495300 Einkoch und Glühwein-Vollautomat, 27 L, 3/4 Zoll Edelstahl-Auslaufhahn, 1800 W, BHG 495.3 - 1

Der Bielmeier 495300 mit Zeitschaltuhr und Ablasshahn

WECK Einkochtopf emailliert 28 Liter

48,43 € 49,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon ansehen
Unser Sieger
Weck WAT 15 Einkochautomat mit Uhr, Emaille

101,94 € 135,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon ansehen